Wohnen in der Innenstadt

Infrastruktur

Das Stadtzentrum bietet in einladenden Fußgängerzonen eine gelungene Mischung aus traditionsreichen Geschäften, neu hinzugekommenen Boutiquen und einer vielfältigen Gastronomie. Größere Märkte in den Randbezirken sind vom Zentrum aus problemlos zu erreichen und runden das Angebot ab.

Dank einer nachhaltigen Verbesserung der Verkehrssituation ist die Wohnqualität in der Innenstadt in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen. Die Stadt bietet ausreichend Parkplätze, viele auch kostenfrei. Vom Bahnhof aus erreichen Sie mit diversen Buslinien die umliegenden Dörfer, mit dem Zug haben Sie gute Verbindungen in Richtung Gießen/Frankfurt und Siegen/Köln. Und mit dem Pkw sind Sie bei guten Bedingungen innerhalb von nur einer Stunde in Köln oder Frankfurt.

Kulturelle Einrichtungen und eine Vielzahl von Vereinen bieten ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm sowie ein breites Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten.

Kindertagesstätten und Schulen aller Bildungszweige sind fast durchweg fußläufig zu erreichen.

 

Wohnungen im Überblick

Alstedstraße
Austraße
Johannisbergstraße
Johann-Piscator-Weg
Konrad-Adenauer-Straße
Mühlbach
Mühlgasse
Schmaler Weg
Walkmühlenweg

Entwicklung des Bestandes

1955 entstand im Johann-Piscator-Weg 1 unser erstes Gebäude in der Innenstadt, in dem seither neun Wohnungen zur Verfügung stehen. Es folgten im Jahr 1959 drei Häuser in der Johannisbergstraße sowie im Jahr 1963 die ersten sieben Gebäude in der Konrad-Adenauer-Straße. Dort kamen im Zeitraum von 1979 bis 1992 noch einmal fünf Häuser mit insgesamt 46 Wohnungen hinzu.

1970 entstanden im Bereich Mühlbach / Schmaler Weg die ersten vier Gebäude, in denen heute unter anderem unsere Büroräume untergebracht sind. Zwei weitere Häuser kamen 1981 hinzu.

Seit der Fertigstellung der aufwendigen Sanierung eines rund 400 Jahre alten Fachwerkhauses in der Mühlgasse 11–15 stehen uns in diesem Gebäude fünf Wohnungen zur Verfügung.

Von 1987 bis 2000 wurden in drei neu errichteten Gebäuden in der Austraße insgesamt 32 Wohnungen geschaffen.

Im Jahr 2008 erfolgte der Zukauf von jeweils einem Gebäude in der Alstedtstraße und in der Konrad-Adenauer-Straße, 2014 dann der Erwerb der Liegenschaften im Walkmühlenweg 5–15.

Mit den 2013 und 2014 fertiggestellten Neubauten in der Konrad-Adenauer-Straße 38, 38A, 40 und 40A konnten wir unseren Wohnungsbestand in der Innenstadt noch einmal um 57 Einheiten auf heute insgesamt 380 Wohnungen erhöhen. Weitere Projekte in diesem Gebiet sind in Planung.

 

Aktuelles